Autarke Sprudelexperten

Portable Whirlpools gibt es in unterschiedlichen Bauweisen in zahlreichen Formen und Größen. Gängig sind Modelle mit einem Wannenkörper aus glasfaserverstärktem Kunststoff und einer entsprechenden Außenverkleidung. Es werden aber auch Pools aus massivem Holz oder als Lightversion aus Schaumstoff angeboten. Charakteristisch für alle ist, dass sie mit der eingebauten Technik autark sind. Sie sind neben einem Whirlsystem mit einer Filter- und Desinfektionsanlage ausgestattet. Anders als bei einer Whirlwanne, bei der für jeden Badegang das Wasser frisch eingelassen wird, bleibt es im portablen Pool über Monate im Becken und wird konstant auf etwa 37°C gehalten. Allein die hohe Wassertemperatur erfordert für möglichst große Hygiene eine Beckenwasserumwälzung mit Filterbetrieb.
Terrassen bieten dem Whirlpool eine ideale Standfläche. (Foto: Whirlpool Import)

Sprudelspaß bei jedem Wetter

Bei Eis und Schnee oder an lauen Sommertagen oder -nächten – der Whirlpool im Freien hat seinen besonderen Reiz zu jeder Jahreszeit und findet immer mehr Anhänger. Portable Whirlpools können unkompliziert fast überall aufgestellt werden. Auf weiter Flur im Garten oder auf der Terrasse – das ist Geschmackssache. Unangenehm für die Badenden ist Zugluft; deshalb einen windgeschützten Platz auswählen. Ein kurzer Weg vom Haus zum Pool ist sicher auch von Vorteil. Durch ihre Bauweise sind die portablen Whirlpools frei stehend und absolut wetterfest. Eine isolierte Abdeckung schützt den Pool, wenn er nicht benutzt wird. Die Stellfläche muss für das hohe Gewicht tragfähig und eben sein. Je nach Beckengröße fassen die Pools zwischen 600 und 2000 Liter Wasser; befüllt kommen gut und gerne bis zu 2500 Kilo auf die Waage. Mit Steinen oder Holz belegte Flächen sind ideal. Der Grasboden, die nackte Erde, Kies oder Sand eignen sich weniger; hier besteht die Gefahr, dass der Whirlpool durch sein hohes Gewicht einsackt. Zum Befüllen ist lediglich ein Wasserschlauch erforderlich; der Wasseranschluss muss sich also nicht direkt am Aufstellort befinden. Den elektrischen Anschluss sollte grundsätzlich von einem autorisierten Fachmann vorgenommen werden. Es ist ein spezielles Erdkabel und ein FI Schalter zur Absicherung notwendig.
Hydromassage bei Eis und Schnee – das hat was. (Foto: Whirlpool Import)

Testberichte
Reportagen
Ratgeber