Ratgeber 21.07.2018

Aufatmen in allen Räumen

Feinstaub in Bad, Küche, Schlaf- und Wohnräumen ist nicht nur unerwünscht, sondern kann in hohen Konzentrationen die Gesundheit beeinträchtigen. Filter und Komfort-Lüftungssysteme von Zehnder sind bereit für die neue Filternorm ISO 16890.
Alle Vorzüge der Original-Filter in Zehnder Komfort-Lüftungssystemen bleiben natürlich erhalten - lediglich die Bezeichnung ändert sich

Alle Vorzüge der Original-Filter in Zehnder Komfort-Lüftungssystemen bleiben natürlich erhalten - lediglich die Bezeichnung ändert sich

Neue Filternorm
Feinstaub, Pollen, Sporen oder Rußpartikel – leistungsfähige Lüftungssysteme halten diese gesundheitlich bedenklichen Belastungen nicht nur fern, sondern sorgen dafür, das die Innenraumluft im Zweifel sogar sauberer wird als die Luft draußen. Ein wichtige Rolle spielen die eingesetzten Filter, die in diesem Sommer eine neue Norm erhalten: Die Prüfnorm ISO 16890 zur Filterbewertung und -klassifizierung ersetzt den bisherigen Standard EN 779. Die neue Norm unterteilt Filter in vier verschiedene Feinstaubklassen und ermöglicht dadurch präzisere Aussagen über die Leistungsfähigkeit eines Filters. Ein hohes Maß an Sicherheit bieten dabei die Original-Filter von Zehnder. Mit der Einführung der neuen Norm ändern sich bei Zehnder ausschließlich die Bezeichnungen der Filter – die Leistungsfähigkeit bleibt gleich, nämlich auf dem bereits von Zehnder gewohnten Höchststandard.

Umweltbelastung durch Feinstaub ist seit vielen Jahren ein wichtiges Gesprächsthema. Doch auch in Innenräumen wirken sich Feinstaubpartikel negativ aus: Liegt eine hohe Konzentration dieser Teilchen in privaten Wohnräumen vor, steigt das Risiko für Allergien, Asthma und weitere gesundheitliche Beschwerden. Schließlich atmet jeder Mensch pro Tag durchschnittlich 15 kg Luft ein. Zudem beeinträchtigt partikelbelastete Innenraumluft Schlafqualität, Wohlbefinden sowie die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit. Die Ursachen für solche Partikelbelastungen in Innenräumen sind vielfältig. Staub, Pollen und Ruß sind die zentralen Feinstaubquellen, die durch offene Fenster in den Wohnraum gelangen. Genau hier setzen Komfort-Lüftungssysteme von Zehnder an: Sie filtern Feinstaub, Pollen und ähnliche Kleinstteilchen effektiv aus der Luft, schaffen ein gesundes Raumklima und ermöglichen so ein bedenkenloses Durchatmen im eigenen Zuhause.

Jetzt vier Feinstaubklassen
Bis vor kurzem galt für Filter der Standard EN 779, bei dem Labortests die Filterleistung ausschließlich hinsichtlich einer einzigen Partikelgröße bewerteten. Die neue Filternorm ISO 16890, die diesen Standard nun ersetzt, teilt die Filter in vier verschiedene Feinstaubklassen ein:

1.               ISO ePM1 wie z. B. Verbrennungspartikel, < 1 µm

2.               ISO ePM2,5 wie z. B. Staub, < 2,5 µm

3.               ISO ePM10 wie z. B. Pollen, < 10 µm

4.               ISO Coarse wie z. B. Haare oder Sand, > 10 µm

Die Filterwahl wird erleichtert
Um einer der ePM-Kategorien zugeordnet zu werden, muss ein Filter mindestens 50% der dort definierten Partikel auffangen. Alle anderen Filter gehören zur Klasse ISO Coarse.  Diese Kategorisierung entspricht auch derjenigen, welche die Weltgesundheitsorganisation WHO und Umweltbehörden als Bewertungsgrößen heranziehen. Der Vorteil dieser neuen Klassifizierung: Sie bietet eine weitaus praxis- und realitätsnähere Beurteilung der Filter als der bisherige Standard EN 779 und hat damit eine höhere Aussagekraft in Bezug auf das Betriebsverhalten und die Leistungsfähigkeit eines Filters. Dadurch fällt es leichter, den richtigen Filter für bestimmte Anwendungen zu finden.

Zehnder-Filter erhalten neue Bezeichnung 
Original-Filter von Zehnder bewiesen schon vor Einführung der neuen Norm ihre hohe Leistungsfähigkeit. Für Zehnder Kunden ändert sich daher nur eines: Die bisherigen, vertrauten Filter-Bezeichnungen werden durch die Namen der neuen Filterklassen ersetzt. Konkret bedeutet dies, dass zum Beispiel das Filterset für Zehnder ComfoAir Q350 TR jetzt nicht mehr als „F7“, sondern als „ISO ePM1 > 65%“ bezeichnet wird. Filter mit der alten Bezeichnung können weiter benutzt werden, da sie technisch identisch mit den neubenannten Filtern sind.

Viele Vorteile: Zehnder Original-Filter
Auch in Zukunft profitieren Nutzer von einer ganzen Palette an Vorteilen, wenn Original-Filter in Zehnder Komfort-Lüftungssystemen verwendet werden. Diese haben eine längere Lebensdauer als herkömmliche Filter und gewährleisten einen deutlich leiseren Betrieb der Komfort-Lüftungsgeräte. Zudem sorgt die Kombination aus Komfort-Lüftungssystem und Original-Filter von Zehnder für eine hohe Energieeffizienz und senkt dadurch die Stromkosten. Mit Produkten von Zehnder sind Verbraucher also rundum auf der sicheren Seite. Zudem ist die Verwendung von Original-Filtern eine Voraussetzung, um von der Zehnder 5-Jahre-Plus-Garantie profitieren zu können.

Zehnder Komfort-Lüftungssysteme
Merkmale:Weitere Infos zur neuen Filternorm ISO 16890 und Tipps, wie Nutzer von Zehnder Komfort-Lüftungssystemen auch mit den neuen Bezeichnungen den richtigen Filter finden, gibt es auf der Zehnder Website
Fakten:
  • Längere Lebensdauer als herkömmliche Filter Leiserer Betrieb der Komfort-Lüftungsgeräte
  • Hohe Energieeffizienz
Klartext:5-Jahre-Plus-Garantie für Zehnder Original-Filter
Links
www.zehnder-systems.de/filternorm
www.shop.zehnder-systems.de

Testberichte
Reportagen
Ratgeber