Pool 10.06.08

"Ich war ein Margarinetöpfchen...."

Joghurtbecher, Margarinetöpfchen, Plastikflaschen und Co. liefern das Material für innovativen Badespaß: Recy-Pool heißt die sympathische Entwicklung aus recyceltem Kunststoff, die Umwelt und Portemonnaie gleichermaßen schont.
Sympathisch für Umwelt und Geldbeutel: Pool aus wiederverwertetem Kunststoff
Sympathisch für Umwelt und Geldbeutel: Pool aus wiederverwertetem Kunststoff
Umwelt und Geldbeutel freuen sich
Aus Altpapier werden trendige Handtaschen, Plastikflaschen begegnen uns als Fleecepullover wieder, und in Joghurtbechern kann man jetzt schwimmen – natürlich in recycelten. Recy-Pool von unipool wird aus recycelten Plastikabfällen hergestellt. Dazu wird der Bestandteil Polyethylen aus alten Plastikflaschen, Joghurtbechern, Margarinetöpfen und ähnlichen Dingen herausgefiltert und thermisch behandelt. Bei 200 Grad schmelzen die Kunststoffe, die später die Wandelemente für den Recy-Pool darstellen.
 
10 Jahre Garantie
Alle organischen Reste verbrennen und bleiben als Asche im Rohmaterial. Das ist nicht nur umweltfreundlich, sondern auch deswegen sinnvoll, weil das so gewonnene Material korrosionsfest, stabil und langlebig ist – der Hersteller gewährt zehn Jahre Garantie auf diese Bauteile. Gleichzeitig kann dieses Becken durch den Einsatz von Sekundärrohstoffen deutlich preiswerter angeboten werden als vergleichbare Konstruktionen. Und das Beste daran: Durch die modulare Bauart lassen sich mit dem Recy-System Becken in fast jeder Größe herstellen.
 
Universelle Leichtgewichte
Die Wandelemente aus dem wiederverwendeten Kunststoff sind in der Standardversion jeweils 50 Zentimeter breit und 150 Zentimeter hoch. Durch ihr geringes Gewicht von nur 16 Kilogramm und können sie ohne weiteres auch bei schwer zugänglichem Gelände – zum Beispiel in einem dicht bewachsenen Garten – montiert werden. Dabei sind die Wandelemente bereits für alle Einbauten vorbereitet. Sie müssen lediglich in die mitgelieferte Schiene gestellt und untereinander verschraubt werden.
 
Unkomplizierte Montage
Die Elemente lassen sich mit einer Stichsäge leicht einschneiden. So wird zum Beispiel auch der Einsatz von Unterwasserscheinwerfern möglich. Den letzten Schliff erhält der Pool durch Beckenrandsteine, die es in vielen Ausführungen, Größen und Farben gibt. Insgesamt ein glanzvoller Auftritt für das private Schwimmvergnügen und keine Spur mehr von alten Margarinetöpfchen.
 
Recy-Pool von unipool
Merkmale:Pool aus recyceltem Kunststoff
Fakten:
  • Standardmaße der Wandelemente: 50 cm breit, 150 cm hoch, Gewicht nur 16 Kilogramm
Klartext:Baden im "Margarinetöpfchen" - eine glänzende Idee, denn es profitiert die Umwelt und das Portemonnaie!
Links www.unipool.com.

Testberichte
Reportagen
Ratgeber